Vorstand und Aufsichtsrat der Medical Columbus AG haben beschließen Investition in eine passive Finanzbeteiligung

Vorstand und Aufsichtsrat der Medical Columbus AG haben heute eine Investition in eine passive Finanzbeteiligung beschlossen.
Die Medical Columbus AG wird sich über eine Kombination aus 39%-Beteiligung und Gesellschafterdarlehen an einem Distributor für industrielle C-Teile beteiligen und damit eine geplante Nachfolgelösung im Rahmen eines Management-Buy-Ins begleiten. Als passive Beteiligung dient die Investition dazu, überschüssiges Kapital der Medical Columbus AG zu reinvestieren. Ein späterer Verkauf der Anteile ist nicht geplant. Die Investition soll in Zukunft einen stabilen Cash-Flow erzielen und nachhaltig zur positiven Geschäftsentwicklung der gesamten Gruppe beitragen.
Die Investition liegt etwas über einer Millionen Euro. Der Vollzug (Closing) wird zu Beginn des Jahres 2019 erwartet.